Das war der 2. Digital Competence Circle #DCC22 von discover.swiss

Im Fokus des 2. Events von discover.swiss am 10. November 2022 bei Microsoft im The Circle am Flughafen Zürich, stand die Vernetzung der verschiedenen Digitalisierungs-Initiativen im Schweizer Tourismus, um das Wissen zu bündeln und wie Skaleneffekte erzielt werden können.

 

Jon Erni, Präsident der Genossenschaft discover.swiss, eröffnete die Veranstaltung mit über 90 Teilnehmenden aus dem Tourismus, der Wirtschaft, der Wissenschaft und mit Vertretern vom SECO. Ein grosses Dankeschön geht an den Gastgeber Microsoft, vertreten durch Roger Altorfer, dem Customer Success Lead von Microsoft Switzerland.

 

Die TeilnehmerInnen erwartete ein vielfältiges Programm mit inspirierenden Referaten rund um die Digitalisierung im touristischen Eco-System. Daniel Stofer präsentierte die Meilensteine und den Mehrwert der discover.swiss Plattform, Philipp Sauber von Arosa Lenzerheide gab einen Einblick in ihr Digitalisierungsprojekt und auf seine Sicht des digitalen Eco-Systems von Morgen, Sefan Keller, der Geschäftsführer von TSO AG, einer Webagentur mit Spezialisierung auf Tourismus, seine Vision der digitalen Systemlandschaft und zum Abschluss des Vormittags präsentierten Paul Affentranger von afca. ch und Simonne Bosiers von der FH Graubünden, wie in Davos das kulturelle Erbe dank Augmented Reality erlebbar gemacht wurde.

 

Der Nachmittag wurde eröffnet mit einer lebhaften und inspirierenden Podiumsdiskussion zu den Synergien der verschiedenen digitalen Initiativen im Schweizer Tourismus und dem vorhandenen Optimierungspotential. Einleitend erläuterte Richard Kämpf, Leiter der Tourismuspolitik beim SECO, aufgrund welcher Kriterien der Bund Projekte unterstützt. Ergänzt wurde die hochkarätige Runde durch Philipp Sauber, Stefan Keller und Christian Laesser, dem Professor für Tourismus und Dienstleistungsmanagement an der Hochschule St. Gallen. 

 

Das interaktive Themenstand-Format, welches die Möglichkeit zur Vernetzung und Diskussion bot, rundete den Tag ab. An den Ständen von Swisscom, Allianz Partners, Konoma GmbH, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair, Microsoft und discover.swiss erhielten die Teilnehmenden Antworten auf ihre Fragen, Informationen aus erster Hand und vor allem Inspiration für ihre eigenen Unternehmen. Wir blicken zurück, auf einen rundum gelungenen Event mit guter Stimmung und vielen Impulsen, um die Digitalisierung im Tourismus einen Schritt weiterzubringen.

#DCC22 in den Medien
Herzlichen Dank unseren Event Partnern